Archiv 2017

 

Musikinstrumenten Museum Willisau

Chorausflug 21.10.2017

Mammoth Voices Niedwerweningen 2017
Pirmin Müller, Niederweningen 11.10.2017

Ausflugsplanung
07:45: Abfahrt Parkplatz Gemeindehaus Niederweningen nach Willisau.
09:30: Ankunft, Möglichkeit einen Kaffe zu trinken.
10:00: Führung durch das Musikmuseum Willisau bis ca. 11:15
www.musikinstrumentensammlung.ch
Bis 13:00 Uhr Zeit zur freien Verfügung; HUG Fabrikladen, Altstadt etc.
www.hug-familie.ch
13:00: Weiterfahrt durch das Luzerner Hinterland und das Emmental Richtung
Glaubenbergpass. Hier biegen wir ab zu einem in Hochmooren gelegenen
alten Kurbad. Schwendi Kaltbad. Das alte Kurhaus ist vor Jahren abgebrannt
und machte einer neuen Holzbaukonstruktion Platz. Die alte barocke Kirche
steht noch.
www.kaltbad.ch
Hier werden wir essen. Es gibt das Hüttenfleischfondue.
Anschliessend haben wir Zeit in dem eisenhaltigen Bach zum Baden, zum Wandern, zum Seele baumeln lassen
??.?? Uhr Heimfahrt am Vierwaldstättersee vorbei ins Wehntal.

Mitnehmen: Sonneschutz, Badekleider, Wanderschuhe.......... und euch selber in aller besten Reiselaune und gesangsfreudig.

Pressetext 2017

Chor Mammoth Voices, Niederweningen

Adventskonzert 2017 mit Weihnachtsliedern der besonderen Art
Vocal: Regula Arnitz, Silvie Bürgisser
Piano: Gregor Loepfe
Leitung: Livio Castioni
Chor: Mammoth Voices

Programm:

Wollen Sie unsere Weihnachtslieder im Stile von Ballade, Klassik, Romantik, Pop, Raggae, Rock, Blues, Gospel, Jazz, Latin, Heavy Rock, Funk... in Englisch, Deutsch, Italienisch, Katalanisch, Spanisch und in verschiedenen afrikanischen Sprachen hören, dann dürfen Sie das Adventskonzert der Mammoth Voices nicht verpassen.

Nur bei und mit den Mammoth Voices wird es möglich sein, in diesen Genuss zu kommen, Weihnachtslieder der besonderen Art zu hören und zu erleben!

Einmalige Aufführung:
Katholische Kirche Schneisingen
Rindelstrasse 5, 5425 Schneisingen
Sonntag, 10. Dezember 2017, 17.00 Uhr
Dauer bis 18:30 Uhr
Eintritt frei: Kollekte


Konzerterläuterungen 2017

Soll man die ehrwürdigen, traditionellen Weihnachtslieder verändern?

Haben Sie sich auch schon einmal vorgestellt, was unsere Weihnachtslieder ohne Text wären? Ich gebe zu, diese Vorstellung ist ein wenig ver-rückt, ab-gerückt - vom „Normalen“. Wir stellen nämlich fest, ohne Texte wären unsere, doch allbekannten Weihnachtslieder, nichts anderes, als Musik!

Es ist immer noch weit verbreitet, Musik in Kategorien einzuteilen, in Schubladen zu stecken. Zu aller erst stellt man sich die Frage, handelt es sich um U- oder um E-Musik, sprich, Unterhaltungsmusik, oder ernste Musik. Wie absurd ist das denn??? Musik ist pure Unterhaltung! Für mich stellt sich diese Frage also erst gar nicht. Da wären also noch die Stilrichtungen. Diese zu erkennen und benennen, setzt voraus, dass zu diesem Zwecke eine ganz bestimmte Stilrichtung von einem findigen Kopf mit einem ganz bestimmten Namen bezeichnet wurde. Bemerkenswert ist dabei, dass Musikstilrichtungen ihren Namen immer erst im Nachhinein, von Folgegenerationen, erhalten haben. J.S. Bach wusste nicht, dass er ein barocker Komponist war, dass er im barocken Stil komponierte. Er komponierte einfach nach seiner Vorstellung und Eingebung. Umso besser wussten dies Leute, die irgendwann einmal diese Zeit und diesen Stil im Nachhinein eben Barock nannten. So erging es auch stellvertretend Mozart in der Klassik, Schubert in der Romantik, Debussy im Impressionismus, bis hin zu Strawinsky in der Neuzeit, um nur einige zu nennen.

Eine weitere Einteilung erfährt die Musik in der jüngeren Zeit. Nachdem man Barock, Klassik, Impressionismus, Neuzeit, Nationale Schulen und all deren Übergansstile kurzerhand als Klassik bezeichnete, kommen nun noch Jazz und Pop dazu. Genau wie in der Klassik, könnte man wohl ganze Bücher mit Stildokumentationen samt den damit verbundenen entsprechenden Satztechniken von Jazz und Pop füllen. Glauben Sie mir, Sie sind bestimmt froh, wenn ich das nun nicht tue. Das überlasse ich gerne dem diesbezüglich interessierten Konzertbesucher.

Wichtig ist mir nur, dass es nun möglich ist, zu erahnen, wie vielfältig und ungebunden Musik ohne Text sein kann. Diese Vielfalt nutzte ich, indem ich den Weihnachtsliedern, wie bereits erwähnt, den Text entzog und sich dabei die Musik als Kern hervorbrachte. Nun war diese Musik frei für Veränderungen.

Sie können sich nun leicht vorstellen, wie viele ungeahnte Möglichkeiten sich mir da boten. Sehr viele! Als die musikalische Arbeit des Arrangierens der Musik fertig war, brauchte ich nur noch den ursprünglichen Text wieder hinzuzufügen. Et voilà – die alten, ehrwürdigen, traditionellen Weihnachtslieder erstrahlen in neuem Glanz!

Nun, man kann sich fragen, warum soll man die ehrwürdigen, traditionellen Weihnachtslieder verändern? Diese Frage ist bestimmt berechtigt. Eine mögliche Antwort darauf wäre; würde man nicht wagen, Ehrwürdiges und Traditionelles in Frage zu stellen, gäbe es keine neuen Musikstile, gäbe es nichts, was wiederum zur ehrwürdigen Tradition werden könnte, und, wir bewegten uns immer noch im Barock, oder gar in der Gregorianik oder noch früher. Das ist lediglich eine Feststellung und keine Wertung. Ich weiss ja auch, früher war doch alles besser.... oder?

Ein weiterer Grund die Weihnachtslieder unseres Programmes neu einzukleiden ist auch ein bisschen berechnend und eigennützig. Ehrlich gesagt, das Hören von Weihnachtsliedern ist zur Advents- und Weihnachtszeit bei unzähligen Chorkonzerten, salopp ausgedrückt an jeder Strassenecke möglich. Dazu braucht es die Mammoth Voices nicht wirklich unbedingt.

Wollen Sie es aber auf keinen Fall verpassen, unsere Weihnachtslieder im Stile von Ballade, Klassik, Romantik, Pop, Raggae, Rock, Blues, Gospel, Jazz, Latin, Heavy Rock, Funk... in Englisch, Deutsch, Italienisch, Katalanisch, Spanisch und in verschiedenen afrikanischen Sprachen zu hören, dann MÜSSEN Sie einfach ins Adventskonzert der Mammoth Voices kommen, denn nur bei und mit den Mammoth Voices wird es möglich sein, in diesen Genuss zu kommen, Weihnachtslieder der besonderen Art zu hören und zu erleben!

Viel Spass im Konzert,

Livio Castioni

Unsere Sponsoren 2017